Die verlorenen Kinder der Khmer

Videodokumetation der Arbeit des kambodschanischen Projektes Phare Ponleu Selpak

Leider musste das Filmprojekt am 8.11. 2013 abgesagt werden. Nach der zweiten Videokonferenz stellte sich heraus, dass der Februar wegen der vielen, bei PPS geplanten Aktivitäten nicht durchführbar war. Zu wenig Zeit, und zu große Schwierigkeiten, die Schüler und Lehrer für den Film aus ihren regulären Tätigkeiten freizustellen. Im Laufe der Konferenz zeigte sich dann aber, dass es zu einem erheblichen Teil auch politische Bedenken waren und die Befürchtung aufkam, der Film könne als Kritik an der vergangenen und der aktuellen Politik angesehen werden.
Den Film ausserhalb eines politischen Zusammenhangs zu stellen würde jedoch seiner grundsätzlichen Aussage widersprechen und Sinn und Ursprung des Projektes  PPS  im luftleeren Raum schweben lassen.
Nun, es ist für eine NGO in einem Land wie Kambodscha sicher nicht leicht, sich die Politik gewogen zu halten und die letzten Wahlen haben die Hoffnung auf sicherere Zeiten und Bekämpfung der aktuellen Probleme nicht nähren können.
Schade nur, dass wir von den vorangegangenen  Communication Managers so lange hingehalten wurden, die uns als beste Zeit das Projekt zu realisieren genau den Februar und März genannt hatte. Es floss viel Arbeit in diese Projekt. Das Drehbuch ist in den wichtigsten Teilen bereits fertig und die Flüge waren aufgrund der vorherigen Aussagen ja bereits gebucht.
Die gute Nachricht lautet aber: Wir werden trotz Allem nach Kambodscha reisen. Die finanzielle Unterstützung wird an die Sponsoren zurückgezahlt. Es wird in jedem Fall eine Reise abseits ausgetretener Touristenpfade und vielleicht entsteht wenigstens ein interessanter Reisebericht.